10 lesen 10 Texte in 10 Sprachen

Liebe Gäste und Zuhörerinnen und Zuhörer, 

Samstag, 16.10.2021 planen wir für Euch die 4. Lesung in Schwerin.

Wie auch in den letzten Jahren lesen Muttersprachlerinnen und Muttersprachler bekannte und eigene Texte in ihrer eigenen Sprache vor. Zur Unterstützung werden die Texte nebenbei übersetzt ins Deutsche.
Wir freuen uns auf Euren Besuch.

Beste Grüße Kamilla, Asem und Claus für die kleine Vorbereitungsrunde.  

Weggehen, unterwegs sein, Ankommen

in den Räumen der:

Festspiele MV, ​Lindenstraße 1, 19055 Schwerin

Samstag, 16.10.2021, 14 - 18 Uhr

Öffentliches Vorlesen und gemeinsames diskutieren mit Menschen unterschiedlicher Nationen und Sprachen aus Werken internationaler Autor/innen oder auch eigenen Texten.

Im ehemaligen Sparkassenhaus am Schelfmarkt, in zwei Leserunden - 
jeweils von 14 bis 16 Uhr und von 16 bis 18 Uhr.
Der Eintritt ist wie immer kostenlos. 
Eine Vorbestellung ist erwünscht: maan.miteinander@gmail.com

Erste Runde (14-16 Uhr)
voraussichtlich mit Beiträgen aus Israel, Venezuela, Benin / Togo, Syrien, Slowenien, Polen

Zweite Runde (16-18 Uhr)
voraussichtlich mit Beiträgen aus Cuba, Japan, Brasilien, Uganda, Ungarn, Syrien

Programm

14 - 16 Uhr
Moderation: Steffen Dobbert (Heimattsuche: In 80 Tagen durch MV) u.a.

Titel vorgelesen von Sprache
Der venezolanische Exodus: Zwischen Exil und Migration Jeremias Spanisch Venezuela
VENIR pour PARTIR (eigener Text)  Kabretou Yaruba Togo
L'immigration dans le monde Moutu Französisch Benin
5 Briefe an meine Mutter Rama Arabisch Syrien
Aus dem Alten Testament Abu Yael Hebräisch Israel
  Marcos  Spanisch Cuba
 Unrast / Bieguni    Kamilla   Polnisch  Polen

16 - 18 Uhr

Titel vorgelesen von Sprache
Lebenspläne Samatha Spanisch Honduras
 Urashima Taro (Märchen) Yuko Japanisch Japan
Das terras tropicais... Rafario Portugiesisch Brasilien
Liebe in Zeiten der Cholera Carmela Spanisch Kolumbien
Circling back Winnie Englisch Uganda
Kinderreime Erika  Ungarisch  Ungarn
Lauf, blicke nicht zurück Rania  Arabisch  Syrien
Trennungsdank / Hvalnica ločitvi  Alenka   Slowenisch  Slowenien

Die Anzahl der Gäste ist auf etwa 30 Personen beschränkt. 
Anmeldungen unter: maan.miteinander@gmail.com

Veranstaltet durch:

Kontakt

Fragen und Anregungen bitte hier:
kontakt@miteinander-maan.de

Informationen zu den Orten und Lesungen auch hier: 
www.facebook.com/zehnzehnzehn

Pressetext

Corona kennt keine Grenzen. Wir auch nicht. 
2021 wird wieder grenzüberschreitend vorgelesen in Schwerin: 10 lesen 10 Texte in 10 Sprachen 

In Schwerin leben Menschen aus mehr als 100 Nationen. Viele Sprachen werden in der Landeshauptstadt gesprochen. Die meisten hört man im Alltag nicht. 

Am Samstag, 16. Oktober 2021 ist das in Schwerin anders.
In den Räumen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, Lindenstraße 1 direkt an der Schelfkirche.

Zu den Stichworten „Fortgehen, Unterwegs sein und Ankommen" lesen und sprechen Schwerinerinnen und Schweriner, die einen anderen sprachlichen Hintergrund als Deutsch haben, in verschiedenen Sprachen. Das wird sicher eine anregende, unterhaltsame und informationsreiche Begegnung. 

In zwei "Lese-Runden", modertiert u.a. von Steffen Dobbert (Heimatsuche: In 80 Tagen durch MV) gibt es literarische Kost, manches aus der Feder der Vortragenden selbst. Im jeweils anschießenden Gespräch mit den Gästen kann es mit 10 Fragen um das Gelesene und um andere Aspekte gehen:  

von 14:00 bis 16:00 Uhr Beiträge aus Israel, Venezuela, Benin / Togo, Syrien, Slowenien, Polen
von 16:00 bis 18:00 Uhr ​mit Beiträgen aus Cuba, Japan, Brasilien, Uganda, Ungarn, Syrien 

Änderungen sind möglich.

Die Anzahl der Gäste ist auf 30 Personen beschränkt. 
Anmeldungen unter: maan.miteinander@gmail.com 

Drei Mal haben wir die Lese-Veranstaltungen seit 2017 durchgeführt. 
Kurzfristige Änderungen erfahren Sie rechtzeitig unter: www.10-10-10.de 

Da zurzeit wirklich nichts zuverlässig vorhergesehen werden kann, bitten wir um Verständnis, sollte es im Programm Änderungen geben. Kooperationspartner sind die Stadtbibliothek und ihr Freundeskreis und die Schweriner Literaturtage. 

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an: Claus Oellerking, 0173 155 2 115